Logo

"Imagining the Centre"- Künstler verändern das Gesicht einer Stadt – Inverness 2006-09

M. B., Lead Artist
S. C., Commissions Manager
 
Stadtentwicklung und Kulturentwicklung stehen in engem Zusammenhang. S. C. und M. B. zeigen am Beispiel von Inverness auf, welchen Beitrag Kunst und Kultur zur Entwicklung der Stadt leisten, die mittlerweile zu den am stärksten wachsenden Städten Großbritanniens gehört.
 
Der Vortrag wird in Englisch gehalten und übersetzt.
 
Mittwoch, 18.3.2009, Kleines Theater Landshut, 20 Uhr
 
Die Altstadt ist das traditionelle Zentrum von Inverness, grenzt an den Fluss Ness und um-fasst einige der ältesten Straßen der Hauptstadt der Highlands. Die Entstehung von Einzelhandelszentren außerhalb der Stadt und die zentrumsnahe Eastgate Mall hatte den Niedergang der Altstadt zur Folge bis, nach der Verleihung des City Status an Inverness, die Finanzierung für ein Maßnahmenpaket zur Verbesserung des Stadtraums gesichert war, unter der Leitung der Inverness City Partnership (ICP) und ihrer Partnerschaftsmanagerin, M. M..
 
ICP ernannte eine Koordinatorin für Kunst im öffentlichen Raum, E. W., die mit Un-terstützung des Scottish Arts Council M. B. als Lead Artist (leitenden Künstler) für das Altstadt-Projekt nach Inverness brachte. Die ursprüngliche Aufgabe für den Lead Artist war, ein Mitglied des allgemeinen Design-Teams und Ratgeber für die Beteiligung von Künstlern und Kunstwerken an den für die Altstadt geplanten Verbesserungen zu sein. Nach einer ersten Phase der Recherche, sah Baker das Potential dieses Projekt als Katalysator für die vielfältige und disparate kulturelle Gemeinschaft der Highlands zu nutzen, um innerhalb ihrer Region stärker wahrgenommen zu werden und eine wichtige Rolle in der entstehenden Iden-tität von Inverness als wichtiger regionaler Hauptstadt zu spielen.
 
Ein erster Schritt war die Realisierung des 24 Stunden Projekts "Imagining the City", bei dem 14 Künstler der Highlands temporäre Projekte realisierten, die sich alle mit Inverness befassten und Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der sich schnell wandelnden Stadt erforschten.
 
Zwei verschiedene Tätigkeitsschwerpunkte sind aus diesem Startprojekt erwachsen. Der erste ist das Inverness Old Town Art project (IOTA) (Inverness Altstadt Kunst-Projekt), das vom Scottish Arts Council unterstützt wird, um ein ehrgeiziges Kunst-Auftrags-Programm zu erstellen - eine Mischung aus permanenten Installationen zur Unterstützung der neuen Identität als Kulturviertel und zur Sicherung einer Atmosphäre des Experimentierens und der Innovation in der Stadt und der Großregion. Die zweite Komponente ist das Netzwerk von Künstlern aus den Highlands, die jetzt an Projekten im öffentlichen Raum arbeiten und damit sich selbst als eine Stimme in der Region und darüber hinaus etablieren.

"Sibiu and the Culture - eine Stadt widmet sich der Kultur"

Am Mittwoch den 22.04. 2009  um 20.00 Uhr
im kleinen theater in Landshut
referiert unser Gast:

Architektin Ioana Urdea aus Sibiu (Hermannstadt)  zum Thema:              
 
"Sibiu and the Culture - eine Stadt widmet sich der Kultur"
 
Kurator: Ralph Kulak 
 
Die Stadt Sibiu wird seit jeher wegen ihres reichen kulturellen Erbes auch als Zentrum der Kultur und der Baukultur wahrgenommen. So wurde dort zum Beispiel mit dem Brukenthal Museum 1817 das zweite öffentliche Museum Europas  eröffnet. Bis heute wird in Sibiu Kultur als soziale Notwendigkeit und Charakteristikum einer lebendigen Gesellschaft begriffen und gefördert. Kultur gilt als Alleinstel-lungsmerkmal im Wettbewerb mit anderen bedeutenden Städten und macht die Stadt attraktiv und unverwechselbar. Dies wurde zuletzt 2007 mit der Nominierung als Kulturhauptstadt Europas gewür-digt und unterstützt.
 
Der Vortrag wird in Englisch gehalten und übersetzt.

 

Expo Real - Investment Locations Forum

Here market leaders discuss international investment locations - from current hot spots to new markets, including neighbouring established European locations, countries in Mid- and Southern Europe and further overseas.

 

Inter-MR 2002, Regensburg

Internationale Tagung der Maschinenringe im Audimax in Regensburg

 

Tel: 0871-6877514
Fax: 0871-6877493
info(at)melanie-nikolaus.de
anfahrt