Logo

Einen Fachmann erkennt man nicht daran, dass er möglichst viele Fachgebiete und Sprachen anbietet, sondern an seiner Spezialisierung.

Fachgebiete

IHR PARTNER FÜR FACHÜBERSETZUNGEN UND DOLMETSCHEN VON A BIS Z:

  • A wie Auflassung, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Arbeitsrecht
  • B wie Bilanzen oder Beglaubigung 
  • D wie Dolmetschen oder Due Diligence (DD)
  • E wie Elektrowerkzeuge
  • G wie Geschäftsberichte oder Gesellschaftsrecht
  • H wie Handels- und Wirtschaftsrecht
  • I wie Immobilien- oder Insolvenzrecht 
  • K wie Kaufvertrag
  • M wie M&A oder Marktforschung 
  • S wie Simultandolmetschen, Schiedsgerichtsbarkeit, SPA oder Steuerrecht
  • U wie Urheberrecht
  • V wie Vertragsrecht bis 
  • Z wie Zeugnisse

Meine Fachgebiete habe ich mir basierend auf meiner Ausbildung im Laufe meiner langjährigen Erfahrung sowie im Rahmen meiner stetigen Teilnahme an Fortbildungen erarbeitet.

FORTBILDUNGEN (Beispiele):

1. Recht

  • Juristische Fachübersetzung am SDI München (Verträge, Urkunden, Lebensmittelrecht, Unterschiede zwischen der angloamerikanischen und der deutschen Rechtsordnung, Public Service Interpreters)

  • Tipps und Tricks für das Übersetzen von Verträgen D-E/E-D in Berlin
  • Einführung in den Strafprozess
  • Anglo-amerikanisches und deutsches Strafrecht, Übersetzen/Dolmetschen in strafrechtlichen Zusammenhängen (E-D/D-E), Dr. Margaret Marks, Offenbach
  • Criminal procedure in England and Wales
  • Übersetzen in die Zukunft/Interpreting the Future in Berlin (2009 und 2012)
  • Übersetzen von Rechtstexten
  • Aspekte des deutschen und anglo-amerikanischen Gesellschaftsrechts
  • Legal English: Contract Law in Esslingen und Regensburg bei Stuart Bugg
  • Juristische Übersetzung, Richard Delaney, Hannover
  • Anfang und Ende eines Vertrags - Präambel und salvatorische Klausel sowie Vertraulichkeitsklauseln in Verträgen, Richard Delaney, Berlin
  • Paragraph & Rider - kein Paragrafenreiter, Richard Delaney, Berlin
  • englisches Zivilrecht an der City University London (Common Law, equity, equitable remedies, Lord Woolf Reforms, court structure, issuing proceedings, defence & counterclaim, judgment, confidentiality agreement, formation of contract, consideration, terms and representations, exemption clauses, incorporation, construction, defects, deeds, basic principles of company law, memorandum and articles of association, land law, litigation, Alternative Dispute Resolution)
  • Fortsetzungsseminar "Englisches Zivilrecht" an der City University London (Unterschiede bei der Vertragsgestaltung, englisches Vertragsrecht im Detail, Supreme Court, Court of Faculty, Faculty Office, Notarwesen in England und Wales, Prozessrecht: Klage, Urteil, Klageerwiderung, Handelsvertretervertrag, tort)
  • Company and Commercial - Legal Principles and Translation (MA Legal Translation module), City University London
  • Vertragsrecht, Richard Delaney, Karlsruhe
  • Gesellschaftsrecht, Richard Delaney, Erfurt
  • Real Estate Transactions in Germany, Barbara Müller-Grant, Hannover
  • Immobilienrecht, Eheverträge und Grundstückskaufverträge, Dolmetschen für Notare, Barbara Müller-Grant
  • Fusionen und Übernahmen/Mergers and Acquisitions, Berlin & München
  • Regelmäßiger Besuch der BDÜ-Rechtsübersetzergruppe München mit ihren Themenabenden im Bereich Recht

2. Wirtschaft, Finanzen

  • IFRS, München

  • International Financial Reporting Standards/Die internationalen Rechnungslegungsvorschriften, Fry & Bonthrone, Berlin
  • German GAAP Financial Statements/Rechnungslegung nach HGB, Fry & Bonthrone, Berlin
  • Multiple Style and Register Requirements for Annual Report Translation, Fry & Bonthrone, Berlin
  • German Annual Report Masterclass, Fry & Bonthrone, Leipzig

3. Dolmetschen

  • Supervision für Gerichts- und Behördendolmetscher
  • Notizentechnik, Kirsty Heimerl-Moggan, Hannover & Aschaffenburg
  • Gerichtsdolmetschertag in Hannover
  • Dolmetschen in Asylverfahren

 4. Sonstige Fortbildungen:

  • z.B.SDL Trados Studio 2009 für Umsteiger, 20.11.2011 in München
  • TurboTools für Translatoren, Das Internet als Korpus
  • Der Kunde im Fokus
  • Marketing
  • usw.

 

siehe auch "Dolmetschen"

Recht

Schon in der eigenen Sprache und im eigenen Rechtssystem sind juristische Texte schwierig, verlassen Sie sich deshalb auf unsere Kompetenz...

Rechtstexte sind in einer eigenen Rechtssprache verfasst und die jeweiligen Rechtssysteme einzelner Länder sind teilweise sehr unterschiedlich, in Amerika/England gilt beispielsweise Common Law/Case Law in Deutschland kodifiziertes Recht.

Egal, ob sie Verträge, Vollmachten, einstweilige Verfügungen, Gerichtsurteile, Schiedsgerichtssprüche, Klageschriften oder Abtretungsvereinbarungen, Zeugnisaussagen, Texte über fremdes Recht, Lizenzen übersetzen lassen wollen… hier können Sie ein unverbindliches Angebot anfordern.

Beispiele:

  • Werberecht
  • Geistiges Eigentum
  • Handelsrecht
  • Vertragsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Europarecht
  • Verwaltungsrecht
  • Ehe- und Familienrecht
  • Grundstücksrecht
  • Immobilienrecht
  • Architektenrecht
  • Mietrecht
  • Steuerrecht
  • Versicherungsrecht

Wirtschaft & Finanzen

Egal ob Sie Korrespondenz, Firmenunterlagen, Exportberichte, Website-Inhalte, Qualitätssicherungsunterlagen, Werbeprojekte, Geschäfts-, Jahres- und Quartalsberichte von Kapitalgesellschaften, Steuerunterlagen, Finanzkommunikation, einen Handelsregisterauszug, Presse-, Börsen- oder Geschäftsbericht oder Broschüren übersetzen lassen wollen … hier können Sie ein unverbindliches Angebot anfordern.

Beispiele:

  • Marketing
  • Vertrieb
  • Betriebswirtschaft
  • Volkswirtschaft
  • Bank- und Börsenwesen
  • Versicherungswesen

Beglaubigung

Von deutschen Behörden und Gerichten wird meist eine beglaubigte Übersetzung von fremdsprachigen Urkunden gefordert. Diese Übersetzung muss von einem öffentlich bestellten Übersetzer gefertigt werden.

Für Deutschland

Ich als in Bayern öffentlich bestellte und beeidigte Dolmetscherin und Übersetzerin für die englische Sprache bestätige durch die Beglaubigung mit einer vom Gericht vorgegebenen Formel, dass ich die Übersetzung gewissenhaft angefertigt habe und die Übersetzung dem Ursprungstext entspricht. Ich stehe also mit meinem Namen für die Richtigkeit der Übersetzung ein. Einen entsprechenden Eid habe ich vor dem Präsidenten des Landgerichts abgelegt, nachdem das Landgericht meine Befähigung sowie Rechtschaffenheit geprüft bzw. anerkannt hat. Die Bestallung als öffentliche Dolmetscherin und Übersetzerin ist bis auf weiteres gültig, sofern bzw. solange Sie nicht aufgrund besonderer Umstände widerrufen wird (z.B. Straftat).  -> Diese Beglaubigung wird von den deutschen Behörden anerkannt.

In meiner Beglaubigungsformel bescheinige ich, in welcher Form mir das Ausgangsdokument vorlag. Bitte erkundigen Sie sich bei der Behörde, für die diese Übersetzung benötigt wird, ob eine „Übersetzung vom Original“ benötigt wird und/oder z.B. ein Original an die Übersetzung angeheftet werden muss.

Bitte beachten Sie: Leider ist es mir nicht erlaubt, "beglaubigte Kopien" von Zeugnissen auszustellen.  


Für das Ausland

Ob eine in Deutschland gefertigte Übersetzung in einem anderen Staat anerkannt wird, unterliegt dem Recht des jeweiligen Staates, in dem die Übersetzung verwendet werden soll. Um beglaubigte Übersetzungen im Ausland zu verwenden, wird zusätzlich zu meiner Beglaubigungsformel oft noch eine sogenannte „Überbeglaubigung“ verlangt. Je nach Bestimmungsland handelt es sich um eine „Legalisation" oder „Apostille“ (Convention de La Haye du 5 octobre 1961).  Mit der „Überbeglaubigung“ bestätigt das für mich als Unterzeichnete zuständige Landgericht in deutscher Sprache, dass meine Unterschrift dort bekannt ist (Unterschriftsprobe liegt vor) bzw. dass ich zu dieser Amtshandlung befähigt war.

Bitte erkundigen Sie sich bei der Bestimmungsbehörde, ob gegebenenfalls eine solche „Überbeglaubigung“ benötigt wird.

Bitte beachten Sie, dass das Landgericht hierfür eine zusätzliche Gebühr veranschlagt, üblicherweise eine Mindestpauschale von 13 EUR, sowie dass für diese „Überbeglaubigung“ ein zusätzlicher Zeitaufwand eingerechnet werden muss.

Nach der „Überbeglaubigung“ kann es gegebenenfalls notwendig sein, dass Sie die übersetzten und beglaubigten Dokumente an die zuständige Botschaft des Bestimmungslandes in Deutschland schicken, die wiederum bestätigen, dass das Landgericht befugt war, diese „Überbeglaubigung“ auszustellen.

Weitere angeeignete Kompetenzfelder

Umwelt

Handgeführte Elektrowerkzeuge und Druckluftwerkzeuge für Schreiner, Maler und Lackierer

Tel: 0871-6877514
Fax: 0871-6877493
info(at)melanie-nikolaus.de
anfahrt